kernspintomographie

Kernspintomographie – MRT

Was ist MRT – Kernspintomographie?

Die Kernspintomographie (Magnetresonanztomographie, MRT) ist eines der wichtigsten radiologischen Verfahren in der modernen medizinischen Diagnostik.
Im Vergleich zu anderen diagnostischen bildgebenden Verfahren stellt sie eine schmerzfreie und risikoarme Untersuchung dar.

Denn die Kernspintomographie setzt keine Röntgen- oder radioaktiven Strahlen ein. Schließlich arbeitet sie mit einem starken Magnetfeld und Radiowellen.
Von nahezu jeder Körperregion lassen sich in kurzer Zeit Schichtaufnahmen erstellen (zum Beispiel Gehirn, Rückenmark, innere Organe, Muskeln, Gelenke).
Deswegen können wir krankhafte Veränderungen im Körper in unserer Röntgenpraxis detailgenau erkennen und fachärztlich beurteilen.

Vorteile der Kernspintomographie sind, dass aufgrund der fehlenden Strahlenbelastung auch Kinder und aus wichtigem Grund auch Schwangere untersucht werden können.
Verträgt ein Patient kein jodhaltiges Kontrastmittel (zum Beispiel bei einer Computertomographie – CT), können wir auf eine Kernspinuntersuchung ausweichen.

Wie wird die MRT-Untersuchung durchgeführt?

Der Patient legt sich zuerst auf eine Untersuchungsliege. Dann wird er in das MRT Gerät gefahren, das vorn und hinten offen ist. Die zu untersuchende Körperregion befindet sich in der Mitte des Geräts. Wir haben während der ganzen Untersuchung Sprech- und Sichtkontakt mit Ihnen. Bei manchen Fragestellungen muss während der Untersuchung ein spezielles, gut verträgliches Kontrastmittel eingesetzt werden.

Es gibt nur wenige Kontraindikationen für eine Kernspintomographie. Eine Untersuchung darf nicht bei Patienten mit Herzschrittmacher durchgeführt werden oder wenn sich andere metallische, magnetisierbare Fremdkörper im oder am Körper befinden.

Einsatzgebiete der MRT – Kernspintomographie

Wir führen alle konventionellen MRT-Untersuchungen innerhalb unserer radiologischen Praxen in Höchstadt, Fürth und Nürnberg durch. Ferner kommen viele unserer Patienten auch aus Erlangen und Umgebung. Sie werden professionell und fürsorglich von unseren fachkundigen Teams betreut.

Zu unserem Leistungsspektrum gehören:

  • MRT Kopf, Wirbelsäule, Hals, Gehirn
  • Cardio MRT (Herz MRT), MRT Brustwand, Brust
  • MRT Bauchorgane
  • MRT Beckenorgane
  • Gelenkdiagnostik
  • Knochen und Weichteildiagnostik
  • MRT Blutgefäße
  • Kieferdiagnostik

Option auf folgende kostenpflichtige Wahlleistungen:

  • Cardio MRT (Herz MRT)
  • Gefäß MRT
  • Ganzkörper MRT
  • Krebsvorsorge
  • Sport-Check
  • Check-up

MRT bieten wir an folgenden Standorten an:

Link

www.onlinejacc.org

MRT

Die Praxis Radiologisches Zentrum Dr Wilke
ist weiterhin geöffnet zu den üblichen Öffnungszeiten (siehe website).

Alle MRT und CT und Röntgenuntersuchungen werden durchgeführt.
Ihr vereinbarter Termin wird wahrgenommen.

Bei Fragen bitte Telefon:+49 (0) 9193 50 250
oder website: http://www.radiologie-hoechstadt.de/

Hinweis für Ärzte-Kolleginnen und Kollegen -> bitte beachten Sie unseren Rundbrief

zum Rundbrief klicken Sie hier.

Dr. med. Norbert Wilke
FACC, FESC, FSCCT
Facharzt f. Diagnostische Radiologie
Chefarzt Radiologisches Zentrum St. Anna Krkhs.
91315 Hoechstadt /A
Spitalstr. 3
http://www.radiologie-hoechstadt.de/

Tel.: +49 (0) 9193 50 250
Mobile: +49 (0) 151 2142 6227
USA: 904 614 5983
FAX: 011 49 (0) 3221122680221