Herzuntersuchung – Vorsorge

Eine Herzuntersuchung kann Ihr Leben retten!

Unser Lebensstil und unsere Lebensführung haben sich gerade im letzten Jahrzehnt stark verändert. Burnout, Stress, Bewegungsmangel, Übergewicht und unausgewogene Ernährung führen zu einer deutlichen Zunahme von psychischen, neurologisch, degenerativen Erkrankungen sowie Bluthochdruck und Zuckerkrankheit. Diese Grunderkrankungen sind die Ursachen unter anderem für Gefäßerkrankungen, Schlaganfall, Herzinfarkt, Demenz und Krebs.

Dabei treten Herzinfarkte oder Schlaganfälle oft ohne Vorwarnzeichen überraschend auf. Durch Früherkennungsuntersuchungen des Herzens lassen sich Krankheiten aufspüren, die sich noch in einem sehr frühen Stadium befinden. Dank einer Herzuntersuchung können schlimme Folgen (zum Beispiel Herzinfarkt) rechtzeitig erkannt und verhindert werden. Das heißt: Ihre Gesundheit bleibt erhalten.
Herzuntersuchung

Herz Vorsorge in Höchstadt, Fürth und Nürnberg

Wir bieten in unseren Radiologie Praxen in Höchstadt, Fürth und Nürnberg spezielle Vorsorgeuntersuchungen als Wahlleistung mit wissenschaftlichen, fundierten, klinischen MRT und CT Untersuchungsmethoden an
bei:

  • Herzinfarktdiagnostik
  • Koronarer Herzkrankheit
  • Myokarditis
  • Stress-MRT Ischämiediagnostik
  • LV und RV Herzfunktion
  • Herzklappenfunktion
  • Kongeniale Herzfehlerdiagnostik
  • TAVI Diagnostik
  • Myokardiale Herzperfusion
  • CT Koronarangiographie
  • Kalkscore CT
  • Koronare Herzerkrankung Risiko Ermittlung

Große Ringdurchmesser, kurze Messzeiten und leise Geräte machen die Herzuntersuchung (Herz Check up) angenehm und entspannt. Die jeweils für Sie sinnvolle und angenehmste Möglichkeit erörtern wir individuell vorher im Gespräch.

Risikofaktoren für Herzinfarkt

Treffen ein oder mehrere Risikofaktoren auf Sie zu?

  • Sie sind Raucher?
  • Sie leiden unter einer Zuckerkrankheit?
  • Bei Ihnen liegen erhöhte Blutfett-Werte vor?
  • Bei Ihnen wurde Bluthochdruck diagnostiziert?
  • Sie haben Übergewicht?
  • Der Alltag ist begleitet von Bewegungsarmut?
  • Herzinfarkt in der Familie?

Ermitteln Sie Ihr Herzinfarktrisiko

Sie haben einen Risikowert von 10 % oder mehr? Dann empfehlen wir Ihnen: Vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch mit einem unserer Spezialisten bezüglich einer Herz-CT Untersuchung.

Herzinfarkt vorbeugen

Die koronare Herzkrankheit als Ursache besteht fast immer schon lange im Voraus. Denn sie „schlummert“ im Verborgenen und zeigt sich oft nicht durch Beschwerden, wie beispielsweise Schmerzen. Durch rechtzeitige Vorsorge lässt sich dieses verhindern. Risiken können in einem Gesundheitscheck erkannt und dann vorbeugend behandelt werden.

BRUSTSCHMERZDIAGNOSTIK

Herz-CT-Angiographie und Herz-MRT-Untersuchungen – Klinische Fallsammlungen und Korrelation zur Herzkatheteruntersuchung.

UNTERSUCHUNG DES HERZENS MIT CARDIO CT

Bei der Katheter-Untersuchung erkennt man die Verengungen der Gefäße. Bei der Cardio CT bzw. Herz CT (Computertomographie) können wir hingegen Verengung und Ablagerung der Gefäße sehen – und das ohne Eingriff. Die Herzkranzgefäße (Koronarien) werden mit Hilfe eines jodhaltigen Kontrastmittels, das direkt in die Venen gespritzt wird, dargestellt. Dadurch bekommen wir einen Überblick über den Zustand der Koronarien und Wandablagerungen in den Gefäßen. Anschließend können gezielt vorbeugende oder therapeutische Maßnahmen eingeleitet werden. Zudem ist es auch möglich, angeborene Herzfehler zu erkennen.

WANN IST EINE HERZ-CT DIAGNOSE SINNVOLL?

Das Herz CT wird vor allem bei der mittleren Risikogruppe von symptomatischen Patienten, unklaren Befunden und dem Bestreben, eine koronare Herzkrankheit mit großer Sicherheit auszuschließen, angewandt.

Beobachtung des Herzens mittels hochinnovativer Methoden
Bei der Katheter-Untersuchung sind nur die Verengungen der Gefäße zu sehen. Bei der Herz CT sind Verengung und Ablagerung der Gefäße zu sehen – und das ohne Eingriff.

HERZ CT

Mit der Herz CT (Cardio CT, Computertomographie) werden die Herzkranzgefäße (Koronarien) mit Hilfe eines jodhaltigen Kontrastmittels, das direkt in die Venen gespritzt wird, dargestellt. Dadurch bekommt man einen Überblick über den Zustand der Koronarien. Es können gezielt vorbeugende oder therapeutische Maßnahmen eingeleitet werden. Dabei ist es auch möglich, angeborene Herzfehler zu erkennen.

Die Cardio CT wird vor allem bei niedriger oder mittlerer Risikogruppe, unklaren Befunden und dem Bestreben, eine koronare Herzkrankheit mit großer Sicherheit auszuschließen, angewandt.
Die Untersuchung kann auch durchgeführt werden,

  • wenn Sie bereits Risikofaktoren haben und diese mit Herzbeschwerden oder Brustschmerzen auftreten.
  • wenn bisherige Befunde und Untersuchungen unergiebig waren oder es bereits Fälle von Herzinfarkten in Ihrer Familie gegeben hat.
  • zur Kontrolle der Lage und Planung von Bypässen vor und nach der Operation oder Intervention (Stent).
  • wenn Sie eine KHK (Koronare Herzerkrankung) bei familiärer Vorbelastung ausschließen wollen.

HERZ MRT

Mit der Herz MRT (Cardio MRT, Magnetresonanztomographie) können ganz ohne Röntgenstrahlung das schlagende Herz und Gefäße in 3-D dargestellt werden. Zur noch besseren Darstellung der Gefäße wird in manchen Fällen bei der Kernspintomographie Kontrastmittel verabreicht.
Dabei prüfen wir die Funktionsfähigkeit der Herzklappen und die Durchblutung des Herzmuskels. Wir schätzen die Beschaffenheit des Herzmuskels ein. Es kann beurteilt werden, ob Entzündungen, Narben, Herzmuskelverdichtungen (Aneurysmen) oder andere Störungen vorliegen.
Außerdem lassen sich Herzfehler exakt darstellen. Die Cardio MRT ist damit die einzige Methode, die die Möglichkeit des Herzkatheters, des Herz-Ultraschalls und der Herz-Szintigraphie in einer Untersuchung vereinigt. Dies ermöglicht die bestmögliche Beurteilung des Herzmuskels.
Wann ist eine Herz MRT Untersuchung angeraten?

  • Zur Prüfung der Herz-Leistung, Vitalität und Ischämie (Ischämie bedeutet Durchblutung des Herzens) bei KHK (Koronarer Herzerkrankung), z.B. nach einem Herzinfarkt
  • Zur Kontrolle nach einer Bypass-OP, einer Ballondilatation oder „Stent“-Intervention
  • Zu einer Herzventrikelfunktions-Untersuchung
  • Bei Brustschmerzen
  • Zur Untersuchung der Herzklappen oder zur Gefäßdarstellung
  • Zur Untersuchung von angeborenen Herzfehlern

Wir führen unsere MRT-Diagnostik in Höchstadt, Fürth und Nürnberg auch mit einem offenen MRT durch. Das offene MRT-Gerät ist für die Patienten angenehmer als die herkömmliche Röhre. Sie können entspannter darin liegen. Zudem haben Sie eine Rundumsicht. Es fällt Ihnen somit einfacher, während der Untersuchung ruhig zu bleiben. Das wiederum beeinflusst die Bildqualität positiv. Das offene Design verbindet also Untersuchungskomfort mit ausgezeichneter Bildqualität.

Nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf, wenn Sie eine Herzuntersuchung vornehmen lassen möchten.

Link

Auf dieser Webseite finden Sie Informationen zum Thema „Kampf dem Herzinfarkt“. Herr Dr. Wilke ist Mitinitiator der Initiative.

Die Praxis Radiologisches Zentrum Dr Wilke
ist weiterhin geöffnet zu den üblichen Öffnungszeiten (siehe website).

Alle MRT und CT und Röntgenuntersuchungen werden durchgeführt.
Ihr vereinbarter Termin wird wahrgenommen.

Bei Fragen bitte Telefon:+49 (0) 9193 50 250
oder website: http://www.radiologie-hoechstadt.de/

Hinweis für Ärzte-Kolleginnen und Kollegen -> bitte beachten Sie unseren Rundbrief

zum Rundbrief klicken Sie hier.

Dr. med. Norbert Wilke
FACC, FESC, FSCCT
Facharzt f. Diagnostische Radiologie
Chefarzt Radiologisches Zentrum St. Anna Krkhs.
91315 Hoechstadt /A
Spitalstr. 3
http://www.radiologie-hoechstadt.de/

Tel.: +49 (0) 9193 50 250
Mobile: +49 (0) 151 2142 6227
USA: 904 614 5983
FAX: 011 49 (0) 3221122680221