Das Episealer Prothesen Konzept

4 Schritte zur individuellen Behandlung des Patienten


Schritt 1
Rohdatenerfassung

Durchführung einer Magnetresonanztomographie (MRT), deren Bilder anonymisiert und verschlüsselt an Episurf gesendet werden. Anhand dieser Bilder erstellen wir ein 3D-Modell Ihres schmerzhaften Gelenks


Schritt 2
3D-Einschätzung des Schadens

Mithilfe dieses 3D-Modells kann Ihr Arzt das Ausmaß des Schadens beurteilen und eine entsprechende Operation planen.


Schritt 3
Patientenspezifischer Episealer

Daraufhin werden wir ein individuelles Implantat und eine chirurgische Positionierungshilfe herstellen, die an den Bereich des Schadens sowie die umliegenden anatomischen Strukturen angepasst sind.


Schritt 4
Ihr einzigartiger Satz von chirurgischen Instrumenten

Ihr Arzt erhält ein komplettes, einfach zu handhabendes Instrumentenset, in dem Ihr Implantat, die Führung sowie die maßgeschneiderten chirurgischen Instrumente enthalten sind.

Die Praxis Radiologisches Zentrum Dr Wilke
ist weiterhin geöffnet zu den üblichen Öffnungszeiten (siehe website).

Alle MRT und CT und Röntgenuntersuchungen werden durchgeführt.
Ihr vereinbarter Termin wird wahrgenommen.

Bei Fragen bitte Telefon:+49 (0) 9193 50 250
oder website: http://www.radiologie-hoechstadt.de/

Hinweis für Ärzte-Kolleginnen und Kollegen -> bitte beachten Sie unseren Rundbrief

zum Rundbrief klicken Sie hier.

Dr. med. Norbert Wilke
FACC, FESC, FSCCT
Facharzt f. Diagnostische Radiologie
Chefarzt Radiologisches Zentrum St. Anna Krkhs.
91315 Hoechstadt /A
Spitalstr. 3
http://www.radiologie-hoechstadt.de/

Tel.: +49 (0) 9193 50 250
Mobile: +49 (0) 151 2142 6227
USA: 904 614 5983
FAX: 011 49 (0) 3221122680221