Herz CT

Herz CT

Was ist eine Herz CT?

Eine Herz CT (Computertomographie), auch Cardio CT, Kardio CT oder Koronar CT genannt, ist ein modernes radiologisches Untersuchungsverfahren. Mit dieser nicht-invasiven Methode können das Herz und seine versorgenden Gefäße dargestellt werden. Im Vergleich zum konventionellen Röntgen sind dreidimensionale Querschnitt- oder Schichtaufnahmen der Herzkranzgefäße (Koronararterien oder Koronargefäße) möglich.

Wann wird eine Cardio CT / Herz CT durchgeführt?

Einengungen (Stenosen) der Koronararterien oder -gefäße führen zur koronaren Herzkrankheit (KHK), dem Akuten Koronarsyndrom (ACS) oder zum Herzinfarkt. Eine Herz CT wird vor allem bei Patienten mit Verdacht auf eine Koronare Herzerkrankung (KHK) durchgeführt. Verkalkungen (Arteriosklerose) der Herzkranzgefäße, die die Blutversorgung des Herzens beeinträchtigen können, werden damit gut dargestellt.
Zudem dient die Herz CT auch der Einschätzung eines möglichen Herzinfarktrisikos. Die Computertomographie erkennt minimalste Verkalkungen der Herzkranzgefäße, sogenannte atherosklerotische Plaques. Hierfür ist nur eine sehr geringe Strahlendosis notwendig. Plaques können plötzlich aufreißen und zu einem kompletten Gefäßverschluss führen, was in den meisten Fällen die Ursache für einen Herzinfarkt ist.

Einsatzgebiete der Herz CT sind:

  • Ausschluss einer koronaren Herzkrankheit (KHK)
  • Verkalkungen der Herzkranzgefäße (Calcium-Scoring)
  • Verengung der Herzkranzgefäße (Koronar-CT-Angiographie)
  • Therapieplanung bei KHK
  • Kontrolle nach einer Bypass-Operation am Herzen
  • Verlaufskontrolle nach Herztransplantation
  • Kontrolle von angeborenen Herzfehlern
  • Erhöhtes Risiko für vorzeitigen Herzinfarkt oder KHK (erblich, Rauchen, Diabetes etc.)

Herz CT als Alternative zur Herzkatheter Untersuchung

Die Herzkatheteruntersuchung (Koronarangiographie) ist ein anderes Verfahren, um eine koronare Herzkrankheit zu diagnostizieren oder auszuschließen. Im Gegensatz zur Herzkatheteruntersuchung wird die Herz CT ambulant und ohne Einführung eines Katheters (Plastikschlauchs) in eine Schlagader vorgenommen. Darüber hinaus besteht bei der Cardio CT in Bezug auf Nachblutungen oder Entzündungen ein geringeres Komplikationsrisiko. Bei einer Ausschlussdiagnostik bei einem leichten oder mittleren Verkalkungsrisiko ist die weniger (zeit)aufwendige Herz CT der Herzkatheter Untersuchung vorzuziehen. Demgegenüber ist bei höhergeradigen Engstellen eine Herzkatheter Untersuchung empfehlenswert, da bei dem Eingriff eine sofortige therapeutische Behandlung möglich ist.

Herz CT in Höchstadt

In unserer Radiologie Praxis in Höchstadt a. d. Aisch führen wir die Computertomographie des Herzens durch. Bei der Cardio CT wird im Gegensatz zu einer normalen CT ein Elektrokardiogramm (EKG) angelegt, damit die Aufnahmen mit dem Herzschlag synchronisiert werden können.

Die schmerzfreie Untersuchung dauert rund 15 Minuten und wird in Rückenlage durchgeführt. Sie liegen auf einem Röntgentisch und fahren mehrmals durch eine offene Röhre (Gantry). Die Röhre ist so weit und kurz, dass sie auch von Patienten mit ausgeprägter Platzangst nicht als unangenehm empfunden wird. Die Patienten sollten dabei möglichst gleichmäßig atmen und ruhig liegen. Während der Untersuchung sind Sie allein im Raum und haben über eine Gegensprechanlage Kontakt zum medizinischen Personal. Dabei erhalten Sie zu bestimmten Zeitpunkten der Untersuchung die Anweisung kurz den Atem anzuhalten, um unscharfe Bilder zu vermeiden.

Die Herz CT bzw. Cardio CT-Diagnostik erfolgt in zwei Schritten:

CT Koronarkalkmessung / Calcium Scoring

Zunächst werden ohne Kontrastmittelgabe koronare Kalkablagerungen untersucht (Calcium-Scoring, Kalkscore-Analyse). Es erfolgen Nachweis, Mengenbestimmung und Vergleich des Kalkgehaltes mit alters- und geschlechtsspezifischen Normtabellen mittels einer Computeranalyse. Eine individuelle Risikoeinschätzung wird getroffen, im weiteren Leben relevante Engstellen zu entwickeln, einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden. Die Therapie kann später exakt auf dieses Profil abgestimmt werden.

Koronar-CT-Angiographie

Danach erfolgt die eigentliche Darstellung der Herzkranzgefäße mit Kontrastmittel zum Entdecken von Engstellen (Stenosen) und Abschätzen des Schweregerades (Koronar-CT-Angiographie). Durch das über eine Armvene injizierte Kontrastmittel lässt sich das gesamte Gefäßsystem des Herzens dreidimensional darstellen. Aus der längeren Aufnahmedauer resultiert eine etwas höhere Strahlenbelastung, welche der Größenordnung der jährlichen und natürlichen Strahlenbelastung entspricht. Die Werte sind natürlich abhängig vom individuellen Körperbau.

Die Auswertung der Daten ist aufwendig, deswegen erhalten Sie das endgültige Ergebnis meist noch nicht im Anschluss an die Untersuchung. Den schriftlichen Befund schicken wir Ihnen bzw. Ihrem Arzt in den folgenden Tagen zu.

Unsere radiologische Praxis in Höchstadt ist Ihr kompetenter Ansprechpartner für Herz CT (Cardio CT) im Raum Erlangen und Nürnberg.

Kosten einer Herz CT

Die Kosten für eine Herz Computertomographie werden von den gesetzlichen Krankenkassen meist nicht übernommen und müssen privat getragen werden. Daher sollten Sie sich an Ihre Krankenkasse wenden und erfragen, ob und in welchem Umfang eine Kostenübernahme möglich ist. Die privaten Krankenversicherungen übernehmen in der Regel die Kosten einer Herz CT Untersuchung.

Häufig gestellte Fragen (FAQ) zum Thema Herz CT:

Was sollte ich vor der Herz CT-Untersuchung wissen?

Ihr Puls sollte, für eine gute Bildqualität, während der Untersuchung nicht über 70/min schlagen. 60 Schläge pro Minute sind erstrebenswert. Deshalb ist es häufig notwendig, ca. 30 Minuten vor der Untersuchung einen Betablocker zur Senkung des Pulses zu verabreichen (in Tablettenform oder intravenös über die Armvene). Hierbei handelt es sich um ein sehr gut verträgliches Medikament.
Anhand von Laborblutwerten sollte zuvor sichergestellt sein, dass die Nieren ausreichend arbeiten (Kreatinin-Blutwert) und die Schilddrüse keine Überfunktion besitzt (TSH-Basal). Die Laborbefunde müssen vor der Cardio CT-Untersuchung bei Ihrem Hausarzt durchgeführt werden.

Liegt bei Ihnen eine Stoffwechselstörung (zum Beispiel Diabetes mellitus) vor oder ist aufgrund anderer Vorerkrankungen eine Medikamenteneinnahme erforderlich, ist mit dem behandelnden Arzt zu klären, ob die Medikamenteneinnahme pausiert werden soll.
Bei Schwangeren kann keine Herz CT vorgenommen werden, da die Röntgenstrahlung für das Kind schädlich ist.

Was muss ich mitbringen?

Bringen Sie bitte die Überweisung, Krankenkassenkarte und aktuelle Befunde (z. B. Belastungs-EKG, Operationsberichte) mit. Je mehr wir über die Krankenvorgeschichte wissen, umso genauer können wir auf die Fragestellung Ihrer Untersuchung eingehen. Ebenfalls sollten Sie aktuelle Laborwerte (KREA und TSH, fT3 und fT4) dabeihaben. Die Werte sollten nicht älter als vier Wochen sein. Falls Sie einen Medikamentenplan haben, legen Sie uns diesen bitte vor.

Muss ich nüchtern zur Herz CT kommen?

Sie können am Untersuchungstag normal essen und trinken. Die letzte Mahlzeit sollte ca. zwei Stunden vor der Untersuchung eingenommen sein. Bitte verzichten Sie an dem Tag aber auf Kaffee, Tee oder Nikotin, da dies die Untersuchung erschweren oder sogar unmöglich machen würde.

Wie lange dauert die Untersuchung?

Die eigentliche Untersuchung dauert nur ungefähr 15 Minuten. Wegen der Vorbereitung und der Nachbeobachtung sollten Sie aber eine Verweildauer von ca. zwei Stunden in unserer Praxis einplanen.

Gibt es Risiken bei der Herz CT?

Die Herz CT ist wie jedes Verfahren der Computertomographie mit der Anwendung von Röntgenstrahlen verbunden. Unsere modernen Geräte sind in der Lage, in einer möglichst schnellen Untersuchung die Strahlendosis deutlich zu reduzieren und dennoch verwertbare Bilder in hoher Auflösung zu gewinnen. Zudem wird die Strahlendosis dem Umfang des zu untersuchenden Körperteils angepasst. Schlanke Patienten mit einem niedrigen, regelmäßigen Herzschlag haben die geringste Strahlenexposition im Herz CT.

Bei der Herz CT wird (wie bei der Herzkatheteruntersuchung) jodhaltiges Röntgen-Kontrastmittel gegeben. Es kann gelegentlich zu allergischen Kontrastmittelreaktionen kommen wie z. B. Juckreiz, Ausschlag, Quaddeln und Kreislaufreaktionen. Diese sind in der Regel mit Medikamenten zu beherrschen. Ist bei Ihnen eine Kontrastmittelallergie bekannt, teilen Sie uns das bitte bei der Terminvereinbarung mit. Ein starkes Wärmegefühl ist bei der Kontrastmittelgabe hingegen normal und keine allergische Reaktion. Bei Patienten mit vorgeschädigten Nieren kann es zu einer Verschlechterung der Nierenfunktion kommen.

Medikamente, die den Puls senken (beispielsweise Betablocker), sollten nicht bei Patienten mit schwerem Asthma oder COPD, schweren Durchblutungsstörungen der Beine oder Hände sowie Rhythmusstörungen gegeben werden.

Was muss ich nach der Untersuchung beachten?

Nach der CT-Untersuchung können Sie nach etwa 30 Minuten nach Hause gehen. Sie sollten in den nächsten zwei Stunden keine Fahrzeuge oder Maschinen führen, da die Medikamente die Fahrtüchtigkeit beeinträchtigen können.
Herzinfarktrisiko

Wie hoch ist mein Herzinfarktrisiko?

Wann ist eine Herz Computertomographie für mich zu empfehlen?

Ermitteln Sie Ihr persönliches Risiko eines Herzinfarktes mit dem Test der Deutschem Herzstiftung:
Jetzt testen!

Ob eine Herz CT oder Herz MRT Untersuchung zu empfehlen ist für Sie, können Sie von den Risikopunktzahlen unten ableiten.

Die im Deutschen Herzstiftung Test erreichten Risiko Punktzahlen haben folgende Bedeutung, ob eine Herz CT oder Herz MRT angezeigt ist für Sie:

−6 bis 4 Punkte


Unterdurchschnittliches Risiko
Eine Cardio CT Untersuchung ist zu erwägen zum Ausschluss einer möglichen Herzerkrankung.

5 bis 8 Punkte


Durchschnittliches Risiko.
Eine Cardio CT Untersuchung ist angezeigt!

9 bis 16 Punkte


Erhöhtes Risiko
Cardio CT oder Cardio MRT ist angezeigt.

17 Punkte und mehr


Deutlich erhöhtes Risiko
Cardio CT und Cardio MRT ist ggf. angezeigt.

Links zum Thema Herz CT:

Koronar-CT-Angiographie:
www.aerztezeitung.de
www.nejm.org

Cardio CT in asymptomatischen Patienten:
www.ncbi.nlm.nih.gov

Sie haben Fragen zum Thema Herz CT?

Wir beraten Sie gerne.
Rufen Sie uns an unter +49 (0) 9193-5025-0, oder kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular.
zum Kontaktformular

Die Praxis Radiologisches Zentrum Dr Wilke
ist weiterhin geöffnet zu den üblichen Öffnungszeiten (siehe website).

Alle MRT und CT und Röntgenuntersuchungen werden durchgeführt.
Ihr vereinbarter Termin wird wahrgenommen.

Bei Fragen bitte Telefon:+49 (0) 9193 50 250
oder website: http://www.radiologie-hoechstadt.de/

Außerdem finden Sie unter „Links für Patieten“ interessante Artikel zum Thema Covid-19.

Hinweis für Ärzte-Kolleginnen und Kollegen -> bitte beachten Sie unseren Rundbrief

zum Rundbrief klicken Sie hier.

Dr. med. Norbert Wilke
FACC, FESC, FSCCT
Facharzt f. Diagnostische Radiologie
Chefarzt Radiologisches Zentrum St. Anna Krkhs.
91315 Hoechstadt /A
Spitalstr. 3
http://www.radiologie-hoechstadt.de/

Tel.: +49 (0) 9193 50 250
Mobile: +49 (0) 151 2142 6227
USA: 904 614 5983
FAX: 011 49 (0) 3221122680221